Möbel für kleine Wohnungen: Platzsparend und schön einrichten

Sie haben eine kleine Wohnung oder eine 1-Zimmer-Wohnung, die Sie clever einrichten möchten? Auf kleinem Raum zu wohnen, muss nicht bedeuten, in Enge zu wohnen: Nutzen Sie geschickt die richtigen Möbel für kleine Wohnungen und beachten Sie einige Einrichtungstipps. Dann wirkt auch ein kleines Apartment gemütlich, aufgeräumt und frei! Vermeiden Sie den Eindruck, in einem Puppenhaus zu wohnen - beispielsweise indem Sie viele kleine Möbel und Einrichtungsgegenstände anschaffen. Wer sich Möbel nach Maß anfertigen kann, nutzt clever jeden noch so kleinen Raum und kann genauso viele Dinge wie in einer großen Wohnung unterbringen - ohne, dass der Eindruck von Bedrängtheit entsteht.

Kleine Wohnung einrichten: Den Eindruck von Großzügigkeit erzeugen

Der erste Gedanke vieler Menschen, die nach geeigneten Möbeln für ihre kleine Wohnung suchen, ist der, sich einfach viele kleine Einzelstücke zuzulegen. Doch auf diese Weise entsteht er: der gefürchtete “Puppenhauseffekt”. Kleine Wohnungen, die so eingerichtet sind, wirken vollgestellt, eng, chaotisch, teilweise sogar unaufgeräumt, ohne es zu sein. Dabei tut genau das Gegenteil einem kleinen Raum gut: Ruhe, Klarheit und Struktur. Diese Attribute vermitteln Großzügigkeit - selbst auf 20 m²! Die Grundlage hierfür schaffen Sie mit:

  • Möbeln, die multifunktional sind
  • cleverer Ausnutzung von “unsichtbaren” Flächen als Stauraum
  • optischen Tricks
  • einer cleveren Kombination von Farben und Materialien
  • der Anpassung der Wohnfunktionen auf Ihre individuellen Bedürfnisse

Das Herzstück: Der Einbauschrank

“Mehrere Fliegen mit einer Klappe” schlagen Sie mit einem maßangefertigten Einbauschrank. Einbauschränke können so konzipiert werden, dass sie noch den kleinsten Platz ausnutzen und viel Stauraum bieten. Sie können als Maßanfertigung auch dort platziert werden, wo vermeintlich kein Platz herrscht: Unter Dachschrägen, in engen Winkeln oder Ecken, in Mauer- oder Fensternischen, in Durchgängen oder unter der Zimmerdecke. Mit Hilfe von Schiebetüren vermeiden Sie weiteren Raumverlust. Einbauschränke können so gestaltet werden, dass sie faktisch “unsichtbar” werden. Sie können aber auch bewusst als “Hingucker” inszeniert werden, den Raum trennen oder strukturieren, um so gemütliche und ruhige Wohnräume zu schaffen.

 

Unsere Möbeltischlerei in Berlin berät Sie zu den Möglichkeiten, die Ihre persönliche Wohnsituation bietet. Wir kombinieren hochwertiges Holz auf Wunsch mit Glas, Metall, Leder oder Tapeten, um den Schrank entweder zu einem innenarchitektonischen Highlight oder zum versteckten Platzsparer zu machen. Bei der Form und der Farbgestaltung lassen wir uns wiederum von Ihren persönlichen Wünschen und Ihrer Wohnsituation leiten. Entweder wir greifen die bereits in der Wohnung vorhandenen Farben und Materialien auf, umso den Eindruck zu erschaffen, dass sich Ihr Einbauschrank nahtlos in das Interior einfügt und zu einem unaufdringlichen Möbelstück wird. Oder wir gestalten Außenflächen, Schiebe- oder Klapptüren mit Farben oder farbigen Elementen, um den Einbauschrank zu einem echten Blickfänger und Ihrem persönlichen Lieblingsstück in Ihrer kleinen Wohnung werden zu lassen.

Möbel für kleine Wohnungen: Das Wohnzimmer

Haben Sie gerne Besuch oder arbeiten Sie eher in Ihrem Wohnzimmer? Entscheiden Sie je nach Ihren Gewohnheiten, ob es eine große Couch sein muss oder ob Sie lieber in einen guten Arbeitsplatz investieren möchten. Setzen Sie Prioritäten. Suchen Sie nach schönen Möbeln auf Rollen, dann können Sie beispielsweise Sofa, Couchtisch oder Sideboard beiseiteschieben, wenn Sie Besuch bekommen. Kombinieren Sie verschiedene Funktionen in nur einem Möbelstück. Praktisch zum Arbeiten ist etwa ein aufklappbarer Sekretär oder ein Schreibtisch, der in ein Regal integriert ist. Oder wie wäre es mit Hockern oder Poufs und nur einem einzigen Sessel? Hocker können gleichzeitig als Stauraum dienen, als kleiner Tisch oder sogar als Leiter. Genauso finden Sie im Handel - oder beim Tischler - Couchtische, die einen gewissen Stauraum bieten: Hier verschwinden technische Geräte, Fernbedienungen oder Zeitschriften. Nutzen Sie Schränke oder Regale, die bis zur Decke reichen: Dies streckt niedrige Räume optisch nach oben. Den gleichen Effekt rufen übrigens Vorhänge hervor, die bis zum Boden reichen und ein Wandanstrich (in hellen Farben), der nicht ganz bis zur Decke verläuft, sondern einen schmalen weißen Streifen unter der Decke freilässt. Ein weiterer kleiner Trick, mit dem kleine Räume größer wirken, sind Möbel aus Acrylglas. Wenn Sie transparente Stühle oder Tische aufstellen, wirkt der Raum um sie herum viel größer. Eine ähnliche Wirkung besitzen Möbel mit dünnen Beinen. Je mehr Fläche vom Fußboden sichtbar ist, umso größer wirken Räume. Materialien, die das Licht reflektieren, wie etwa Glas oder Metall, vergrößern ebenfalls optisch. Kombinieren Sie insgesamt nur wenige Farben und Muster, sonst wirkt Ihr Wohnraum schnell überladen.

Kleine Wohnung einrichten: Die Küche und das Badezimmer

Als Möbel für kleine Küchen eignen sich wunderbar offene Regale. In ihnen wirken die Küchenutensilien sehr dekorativ. Setzen Sie auf schwebende Regale oder Regalbretter, dann verschenken Sie keinen Platz auf dem Fußboden Ihrer Küche. In der Küche und im Badezimmer können Sie zudem mit praktischen Aufsätzen den zeitweise nicht genutzten Platz auf dem Herd oder einer Badewanne zum Stauraum werden lassen. Die Aufsätze dienen als Aufbewahrungsort oder erweitern einfach Ihre Arbeitsfläche. Als Alternative zum klassischen Esstisch können Sie einen Tisch zum Ausziehen oder Aufklappen installieren. Optisch vergrößern Sie die Wände wiederum mit dem Einsatz heller Farben und dem ein oder anderen Spiegel: So hat der klassische Spiegelschrank gleich mehrere Vorteile. Er bietet Stauraum und erweitert optisch den Raum. Sie können sich auch überlegen, Regale mit Hintergrundbeleuchtung anzuschaffen. Sie geben dem Raum mehr Tiefe. Verschiedene kleine Lichtquellen - wenn Sie keinen Platz für eine Stehlampe haben, setzen Sie auf Wandlampen! - verleihen Ihren kleinen Räumen mehr Volumen.

Intelligente Möbel für kleine Wohnungen: Kinderzimmer, Flur und Schlafzimmer

In einer kleinen Wohnung können und sollten Sie den Flur, Schlafzimmer oder auch das Kinderzimmer nutzen, um Stauraum zu verschaffen - und zwar so, dass keine Fläche zum Wohnen oder Spielen verloren geht. Wer die Möglichkeit hat, sollte wiederum auf maßangefertigte Möbel setzen - optimaler können Sie den vorhandenen Platz nicht ausnutzen. Aber auch wer bei “Ikea” einkauft, findet gute Möglichkeiten. Raumtrenner, die gleichzeitig Stauraum bieten, sind dabei besonders praktisch. So schaffen Sie gemütliche, aufgeräumte Nischen und Bereiche, die nicht von Haushaltsgeräten oder anderen Einrichtungsgegenständen gestört werden. Im Schlafzimmer können Sie als Raumtrenner - vor allem bei wirklich sehr begrenztem Platz - dekorative Paravents aufstellen. So trennen Sie etwa den Bereich für das Schlafen von dem Bereich, in dem Sie sich umziehen. Das erhöht die Gemütlichkeit immens und sorgt für einen ruhigeren Schlaf in Ihrem Bett. Als Raumtrenner bieten sich wiederum Einbauschränke an. Ein solcher Schrank fungiert als zusätzliche Wand, die den Raum besser strukturiert und dient gleichzeitig als Stauraum. Möglich ist in diesem Fall außerdem eine Art begehbarer Kleiderschrank, der Ihnen auch in einem kleinen Apartment das Gefühl von Luxus vermittelt.

 

Zwischen Wand und Decke ist noch Platz: Fragen Sie uns, wenn Sie an maßgefertigten Möbeln interessiert sind. Wir beraten Sie gern! Ob es sich um den Wohnbereich in Ihrem eigenen Zuhause handelt oder Sie einen Arbeitsbereich einzurichten haben: Wir haben viele Ideen und praktische Tipps, mit denen Sie einrichten und verstauen können. Wir beraten Sie und planen gemeinsam mit Ihnen, um unsere Erfahrungen und Ihre persönlichen Wünsche zu kombinieren, umso das perfekte kleine Quartier oder die ideale Einzimmerwohnung zu erschaffen.